Skip Navigation

Die Oberlausitz - mehr als 14 000 Jahre Siedlungsgeschichte

Die Görlitzer Heide bei Rothenburg und Bielawa Dolnej. Die bekannten Siedlungsspuren reichen hier zurück bis ins Mesolithikum.

Ausstellung "Gemeinsam stark? Zittau und der Sechsstädtebund"

Ab dem 22.7.2021 zeigen die Städtischen Museen Zittau im Kulturhistorischen Museum Franziskanerkloster eine Ausstellung zum 675. Jubiläum des Oberlausitzer Sechsstädtebundes.

22. Juli 2021 - 31.01.2022

Tafelausstellung an der Naturwissenschaftlichen Universität in Breslau

Nach der Wiederaufnahme des Lehrbetriebs an den Hochschulen in Polen möchte auch unser Projektpartner, die Naturwissenschaftliche Universität Breslau, der akademischen Gemeinschaft unsere bisherige Tätigkeit und Ziele des Projektes näher bringen. Deshalb wird im Oktober die Tafelausstellung "1000 Jahre Oberlausitz - Menschen, Burgen, Städte" im Innenhof des Hauptgebäudes der Universität in der Norwida-Straße 25 zu sehen sein.

12. - 29.10.2021

Geschichte wird lebendig!

Als Mitglied des Europäischen Verbundes der Napoleonstädte inszenieren die Stadt Bunzlau und das Keramikmuseum ein historisches Stadtspiel zu den Themen der Befreiungskriege um das Jahr 1813. Zugleich wird eine Sonderausstellung die Auswirkungen der napoleonischen Ära auf die Region und die damaligen Lebenswirklichkeit näher beleuchten.

Eröffnung: 10. Dezember 2021

 

Grabungen am Burgwall Białogórze

Anthropologen und Archäologen vom Lehrstuhl für Anthropologie der Naturwissenschaftlichen Universität Breslau untersuchen seit September 2020 den slawischen Burgwall in Białogórze. Die Ergebnisse dieser und noch folgender Untersuchen werden in einer Sonderausstellung in Bautzen zu sehen sein.

Eröffnung: 19. Februar 2022

 

Webportal ARCHAEO | 3D

Das Landesamt für Archäologie Sachsen hat sein Onlineangebot seit März 2020 um eine öffentlich zugängliche 3D Datenbank erweitert. Zahlreiche sächsische Funde von der frühesten Epoche der Menschheitsgeschichte bis zur Neuzeit sind auf dieser Seite nicht nur anzuschauen, sondern auch erlebbar gemacht.

Mehr dazu finden Sie auf unserer Seite zum Projekt.

Versteckt in den Wäldern

Über 60 slawische Burgwälle findet man noch in der sächsischen und polnischen Oberlausitz. Meist sind sie heute von Bäumen bewachsen und in Vergessenheit geraten. Ausgehend von diesen Zeugen der Vergangenheit erschließen die Projektpartner vom Landesamt für Archäologie Sachsen und der Naturwissenschaftlichen Universität in Wrocław neue Fundstellen aus dieser Zeit. Die Ergebnisse der Untersuchungen werden in einer Sonderausstellung in Bautzen zu sehen sein.

Eröffnung: 19. Februar 2022

 

FOTOAUSSTELLUNG

Das EuRegioKom in Pieńsk hat zum 1000jährigen Jubiläum des Friedens von Bautzen im Jahr 1018 das Ritterlager und die Kriegszüge des 11. Jh. um das umstrittene Grenzland nachgestellt. In einer Fotoausstellung werden die nachgestellten Schlachtszenen zu sehen sein.

Jetzt virtuell auf der Homepage des EuRegioKom

vom 26.10.2020 bis 26.02.2021
„Galerie unter dem Dach“ im EuRegioKom in Pieńsk

"1000 Jahre Oberlausitz - Menschen, Burgen, Städte"

Willkommen auf der Homepage unseres INTERREG-Projektes.

Projektteam "1000 Jahre Oberlausitz" beim Partnertreffen in Breslau, Februar 2020 © UPWr

 

Sechs Partner - drei Themen

Die Menschen der heutigen Oberlausitz verbindet dies- und jenseits der Neiße eine gemeinsame mehr als tausendjährige Geschichte. Einigen Spuren dieser Jahrhunderte werden wir im Rahmen unseres Projektes nachgehen und sie für die Menschen der Region wieder sichtbar werden lassen. Zu dem gemeinsamen Kulturerbe gehören archäologische Denkmale und Funde, aber auch das in den Museen und Archiven gesammelte Wissen um die Geschichte der Oberlausitz. Im Zentrum der Projektaktivitäten stehen die archäologischen und anthropologischen Untersuchungen der slawischen Besiedlungsperiode des 9. bis 11. Jahrhunderts sowie die historischen Forschungen zu spätmittelalterlichen Städtepartnerschaften und den napoleonischen Befreiungskriegen. Die authentische Nachstellung einiger Szenen der Napoleonischen Schlacht am Bober bei Bunzlau bildet einen Höhepunkt unseres Förderprojektes. Mit interessanten Workshops, Vorträgen und Führungen zu längst vergessenen Denkmalen im polnisch-sächsischen Grenzraum laden wir Sie ein, sich unseren spannenden Erkundungen anzuschließen. Zudem entstehen im Laufe des Projektzeitraumes mehrere Sonderausstellungen in Bautzen, Zittau, Pieńsk und Bunzlau.

Über die aktuellen Veranstaltungen und Vorhaben informieren wir auch über unsere Social-Media-Kanäle bei Facebook und Instagram.

Aktuelles

Tafelausstellung an der Naturwissenschaftlichen Universität in Breslau
Tafelausstellung an der UPWr © LfA Sachsen
13.10.2021

Tafelausstellung an der Naturwissenschaftlichen Universität in Breslau

Weiterlesen

Archäologische Infobroschüren zu Göda und Białogórze – analog und digital
Broschüren zu Göda und Białogórze © LfA Sachsen
10.10.2021

Archäologische Infobroschüren zu Göda und Białogórze – analog und digital

Weiterlesen

Eröffnung der Tafelausstellung in Breslau
Einladung zur Tafelausstellungseröffnung © Uniwersytet Przyrodniczy we Wrocławiu
07.10.2021

Eröffnung der Tafelausstellung in Breslau

Weiterlesen

Veranstaltungen

  • Dezember 2021
  • 10.12.

    Ausstellungseröffnung im Keramikmuseum in Bunzlau

  • Februar 2022
  • 19.02. | 15:00

    Ausstellungseröffnung im Museum Bautzen

Kontaktformular

Mit Ihrem Ja geben Sie uns Ihr Einverständnis, dass wir Ihnen die gewünschten Unterlagen zusenden dürfen, sowie zur Nutzung und Speicherung Ihrer Daten. Wir verarbeiten personenbezogene Daten im Einklang mit den Bestimmungen der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung DS-GVO und informieren über unseren Umgang mit Ihren Daten und Ihre Rechte nach Artikeln 13, 14 und 21 der Verordnung in unserer Datenschutzerklärung.